Fantastisch frische Zutaten für einen frischen Wind in der Küche

Nach einer Arbeitspause von circa drei Wochen melde ich mich nun auch mal wieder. Man muss auch mal fasten. Nein ich habe natürlich weiterhin gegessen, allerdings meinen Speiseplan ein wenig in die vegetarische Richtung verschoben. Jetzt fragt man sich sicher, „die hat doch vorher auch nur vegetarisch gelebt“. Nein das habe ich nicht, meistens gab es immer ein Stück Fleisch als Beilage. Für mich war dies allerdings wirklich lediglich als Beilage gedacht und nie mein Favorit. Seit vier Wochen lebe ich dann nun fleischlos und fühle mich gut. Mr. S. bekommt allerdings ab und zu noch ein Stück Fleisch von mir gebraten, damit er nicht gänzlich zu Staub zerfällt und sich in seine Bestandteile auflöst. ;)
Männer brauchen halt Fleisch. Oder so ;)
Naja nun streiche ich das niedliche Getier gänzlich von meiner Speisekarte und führe, man glaubt es kaum, ein ganz normales Leben.

Aber erwähnenswerter als meine neue Nahrungsumsiedlung war mein letzter Zahnarztbesuch. Normalerweise sind Zahnärzte nicht die beliebtesten Personen auf der Erde, allerdings habe ich zwei ganz Wunderbare in petto! Die eine macht mir die Zähne und als Dankeschön erhalte ich eine gelbe Zucchini. Aber nicht irgend eine Zucchini! Ich habe versucht ein Foto von ihr zu machen. Aber die erstaunlich große und 1,3 Kg schwere Zucchini wollte sich nicht ansehnlich in Pose schmeißen, weshalb ich sie nur zubereitet präsentieren kann.
Sie sah eher aus wie eine Keule oder auch etwas anderes. Naja auf jeden Fall war ich nach dem obligatorisch zahnärztlichen Teil um eine gelbe riesen Zucchini reicher. Damit nicht genug. Nachdem ich mich aus dem elendigen Zahnarztstuhl geschält hatte, lockte mich der Chef der zahnärztlichen Einrichtung noch in seinen Garten, um mir wahnsinnig schöne Tomaten zu überreichen. Darunter die wunderschönen Sorten, Red Zebra, Black Zebra und Green Zebra. Einfach eine Pracht fürs Auge.

DSC_3736

Aber zunächst möchte ich euch berichten, was ich aus der 1.3 Kg schweren Zucchini gezaubert habe. Ich wollte schon immer ein paar Zucchininudeln machen, da ich allerdings noch keine Gemüsenudel-Maschine besitze, habe ich die Nudeln einfach mit einem Sparschäler hergestellt. Dabei entstehen tolle Tagliatelle.

DSC_3753

Ebenfalls brauchte ich noch eine andere Farbe und einen tollen Geschmack, der die knackig süße Kombination abrundet. Als Farbkontrast diente eine grüne Zucchini und die tollen roten Tomaten aus dem Garten des Zahnarztes. Den feurigen Geschmack sollte ein selbstgemachtest Pesto Rosso geben.

Pesto Rosso
150 g getrocknete Tomaten (in Öl und Knoblauch-Kräuter-Mischung eingelegt)
25 g Pinienkerne
15 g Basilikum
50 g geriebener Pecorino (Mr. S. und ich haben Parmesan verwendet)
2 Knoblauchzehen
1 Tl Salz
Pfeffer

Die Tomaten werden aus dem Öl geholt, und mit den restlichen Zutaten in einem Mixer zu einem Brei verarbeitet. Anschließend kann man das Pesto mit Hilfe des Öls der Tomaten verfeinern.

Für die Zucchininudeln habe ich einfach ein Stück der gelben und ein Stück der grünen Zucchini mit dem Sparschäler bearbeitet. Um dem Gericht ein wenig mehr Fülle zu geben, habe ich dann noch ein paar Vollkorn-Spaghetti gekocht und unter die in der Pfanne geschmorten Zucchininudeln gegeben.

DSC_3748

Anschließend alles mit etwas Pesto Rosso vermischen, oder es einfach neben den Spaghetti servieren. Förtisch!

Vielen Dank an die lieben Spender! Es war fantastisch!

Advertisements

2 Gedanken zu “Fantastisch frische Zutaten für einen frischen Wind in der Küche

  1. das ist ja cool. ich bekomme von meinem zahnarzt immer noch rechnungen:-)
    by the way: war die zucchini bitter? habe die erfahrung gemacht, dass die etwas zu lange gewachsenen dann größe gegen geschmack eintauschen..

    1. Mh, bitter war sie nicht. Aber vllt hat das Pesto Rosso alles überdeckt. Ich wollte noch eine Suppe aus dem Rest der Keule machen. Vllt schmeckt die dann anders. Ansonsten habe ich wohl Glück gehabt. :)

      Ps: Vielen Dank für das „gefällt mir“ :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s